anpera.net

anpera.net

experimental server @home
Aktuelle Zeit: Mo 19 Nov, 2018 08:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 07 Apr, 2011 21:05 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Einst lagen ein Haufen PC-Einzelteile auf einem Couchtisch, und der Tisch wurde gebraucht. Die schnelle Beseitigung der PC-Teile in die Ablageflächen und Fächer unterhalb der Tischplatte hat zu einer vielleicht etwas abgedrehten Idee geführt:

Nach dem ganzen Hype um Tablet-PCs... warum nicht mal ein Table-PC? (Damit experimentieren ja auch große Firmen schon - aber noch nicht für den Privathaushalt. ;) )

Das bisherige Ergebnis der "erweiterten Verstau-Aktion" macht schon irgendwie Lust auf mehr. Das Projekt ist durchaus ausbaufähig! :D

Bild
Tastatur und Maus stören und müssen verschwinden

Bild

Der PC ist aktuell eine Höllenmaschine mit Core2Duo E8400, GeForce 9800 GTX, 4GB DDR3 RAM, WLAN, 5.1 Sound und Windows Vista Ultimate. Völlig oversized für eine Slideshow auf 15", und ein Stromfresser. Außerdem belegt er die gesamte Ablage unter der Glasscheibe. Mal schauen, ob ich dafür vielleicht einen alten Laptop besorge oder doch einen kleinen HTPC zusammenschraub. Das Ganze soll am Ende ja auch halbwegs den EMV-Richtlinien genügen. :)

Der 15"-TFT ist eigentlich zu breit und nicht hoch genug, aber da kann man was machen. Er wird aus dem Gehäuse genommen und das Panel direkt unter der Glasplatte befestigt. Die Glasplatte will ich an den Stellen, die der Monitor nicht abdeckt, noch irgendwie mit einem reversiblen Verfahren behandeln.

Hammer wäre, wenn ich die Glasplatte noch multitouchfähig bekäme, damit man auch mal surfen, oder per IR-Adapter den Fernseher fernbedienen kann :D
Aber ein Tisch, der eine Slideshow zeigt, und als DLNA-Zuspieler fungiert, ist auch so schon nett.

(Leider hab ich momentan nicht viel Zeit, aber ich werde hier über das "Projekt" berichten.)

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Zuletzt geändert von anpera am Sa 26 Nov, 2011 05:22, insgesamt 1-mal geändert.
Titel angepasst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Casemod: Table-PC
BeitragVerfasst: Di 12 Apr, 2011 19:12 
Offline
Großmeister
Großmeister

Registriert: Fr 01 Jul, 2005 18:41
Beiträge: 475
Wohnort: Saarbrücken
Geschlecht: Männlich
Sieht aufjedenfall stark und innovativ aus.

Aber:

Für mich persönlich wäre es nichts, ich glaube da würde ich zu arge Schmerzen innen Nacken bekommen. : P


Was vielleicht ansehnlich wäre: Wireless Maus und Tastatur, die Tastatur ggf. auch im Tisch implementiert.

Und unten rum nen Aquarium um die Kiste. Dann haben die Fischis ne schöne Heizung bei der Maschine. *g*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Casemod: Table-PC
BeitragVerfasst: Do 14 Apr, 2011 16:03 
Offline
User
User

Registriert: So 30 Mai, 2010 11:06
Beiträge: 23
Hallo, Ich nutze meinen Flat im Wohnzimmer als Monitor, hat ne max Auflösung von 1024 x 600, reicht aber völlig aus. Zudem habe ich in meinem Wohnzimmertisch ein Touchpad aus einem alten Laptop sowie die Tastatur eingebaut. Habe es aber wieder ausgebaut und eine einfache Funkmaus und Tastatur gekauft, denn immer nur am Tisch sitzen ist auf Dauer blöde ;) Möglichkeiten gibt es ja viele, ich würde bei Deiner Version allerdings einen Flat nehmen und mit im Handel erhältlichen Scharnieren ausstatten, so, dass man den Screen auf Wunsch nach oben klappen kann. Dabei würde ich sogar eventuell einen Monitor von einem Laptop nehmen, wegen der Gewichtsreduzierung. Möglichkeiten für Design etc. gibt es ja Massig! Deswegen fahre ich am WE auch wieder nach Dortmund zur Modellbau und Computermesse, in der auch Mod-PC´s gekürt werden, ist jedes Jahr sehr interessant, in was manche Leute einen PC einbauen, letztes Jahr war einer dabei, der eine Klo-schüssel samt Spülkasten umgebaut hat, sehr witzig!! Vor allem eine interessante Sache, um sich mal ein paar Ideen zu holen. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Casemod: Table-PC
BeitragVerfasst: Fr 15 Apr, 2011 17:58 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Zitat:
Für mich persönlich wäre es nichts, ich glaube da würde ich zu arge Schmerzen innen Nacken bekommen
Jup, definitiv. Aber zum Arbeiten ist der PC nicht gedacht. Eigentlich soll der nur ein funktionales Designelement werden. Also schöne Bilder auf die Tischplatte zaubern - und gleichzeitig als DLNA-Server dienen.

Mit der Idee von MrEgo, die Glasplatte mit dem Monitor aufstellbar zu machen, wäre natürlich mehr drin - ohne Nackenschmerzen. Das werde ich mir noch überlegen. Eigentlich hab ich ja schon nen PC im Wohnzimmer :)

Zitat:
Was vielleicht ansehnlich wäre: Wireless Maus und Tastatur
Wäre beides vorhanden. Aber das Gerät soll weder Tastatur noch Maus haben, wenn es fertig ist.

Die Idee mit dem Aquarium ist cool ^^

Zitat:
Hallo, Ich nutze meinen Flat im Wohnzimmer als Monitor
Sowieso - am Wohnzimmer-TV ist schon ein PC angeschlossen :D
Aber der Tisch-PC hat einen anderen Zweck. In erster Linie soll es ein Tisch bleiben. ;)

Zitat:
ich würde bei Deiner Version allerdings einen Flat nehmen und mit im Handel erhältlichen Scharnieren ausstatten, so, dass man den Screen auf Wunsch nach oben klappen kann
Fette Idee, danke :)

Zitat:
Dabei würde ich sogar eventuell einen Monitor von einem Laptop nehmen
Ich überlege sowieso, einen Laptop dafür zu nehmen. Mal sehen, an was ich rankomme.

Zitat:
Deswegen fahre ich am WE auch wieder nach Dortmund zur Modellbau und Computermesse, in der auch Mod-PC´s gekürt werden, ist jedes Jahr sehr interessant, in was manche Leute einen PC einbauen
Hey vielleicht kannst du ja ein paar Bilder von der Messe hochladen? Ich liebe verrückte Ideen! :)

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Casemod: Table-PC
BeitragVerfasst: Fr 15 Apr, 2011 19:38 
Offline
User
User

Registriert: So 30 Mai, 2010 11:06
Beiträge: 23
Zitat:
Wäre beides vorhanden. Aber das Gerät soll weder Tastatur noch Maus haben, wenn es fertig ist.

Eieiei, da haste Dir aber was vorgenommen^^ Da wäre meine Idee, doch mit einem Laptop zu arbeiten und das ganze via WLAN über Deinen Wohnzimmer PC zu steuern, oder: Da Kabel sich nicht vermeiden lassen, den Laptopmonitor (sofern es einer wird) als erweiterte Bildschirmausgabe mit dem Wohnzimmer PC zu verbinden, Windows 7 hat ja da so einige Funktionen von Haus aus schon mitgeliefert. Damit wäre es machbar, eine Dia Show laufen zu lassen auf dem 2ten Ausgabegerät, sprich Laptopmonitor. Ich hatte so eine Lösung in einer Wohnung, dort habe ich VGA Kabel unter dem Laminat verlegt bis ins Badezimmer :D Filmgenuß beim Baden halt^^ völlig sinnlos aber war nett. Der Vorteil ist ja, dass es defekte Laptop zu Hauf im Inet gibt zu spottpreisen. Die einzige "Fummelarbeit" ist nur, die Kabel vom Laptop mit dem VGA Kabel zu verbinden, inklusive Stromverbindung ;)

PS: Leider ist in diesem Jahr die Hobbytronic nicht mehr zusammen mit der Intermodellbau :cry: aber hier mal was [url=Wäre beides vorhanden. Aber das Gerät soll weder Tastatur noch Maus haben, wenn es fertig ist.[urlWäre beides vorhanden. Aber das Gerät soll weder Tastatur noch Maus haben, wenn es fertig ist. [url]http://www.chip.de/bildergalerie/Case-Modding-Die-verruecktesten-Computergehaeuse-Galerie_29714529.html[/url] ;)

Achja, also ich hätte hier noch 3 mehr oder weniger defekte Laptop rumliegen, bei Bedarf einfach melden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Casemod: Table-PC
BeitragVerfasst: Sa 16 Apr, 2011 02:06 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Zitat:
Da wäre meine Idee, doch mit einem Laptop zu arbeiten und das ganze via WLAN über Deinen Wohnzimmer PC zu steuern
Da muss nicht viel gesteuert werden. Einschalten - Kiste fährt hoch, Dienste und Show laufen los. Der Rest geht per Fernbedienung des BluRay-Players, der als DLNA-Abspieler fungiert, und den Tisch-PC quasi fernsteuert. Das ist getestet und funktioniert bereits.

Wenn am Tisch-PC mal was einzurichten ist, geht das per RDP oder VNC. :)
Und viiiiieeelleeicht bekomm ich ja sogar eine Touchbedienung hin.

Zitat:
Damit wäre es machbar, eine Dia Show laufen zu lassen auf dem 2ten Ausgabegerät, sprich Laptopmonitor
Das wäre dann schon das vierte Ausgabegerät am Wohnzimmer-PC. 8) Da hängt neben dem Monitor noch der Wohnzimmerfernseher und ein Beamer dran. Ein weiterer Monitor sollte zwar kein Problem sein, aber das hat mich auf eine ganz andere Idee gebracht:
Hier läuft ja schon ein Server. Der könnte per Wireless-HDMI das Bild an den Tisch übertragen. Dann muss der Wohnzimmer-PC nicht immer laufen, und der Tisch bräuchte keinen eigenen PC und wäre trotzdem unabhängig. :D

Allerdings fällt die Idee mit der Touch-TV-Fernbedienung dann flach. :P

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26 Nov, 2011 05:23 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Ein kleines Update zum Table-PC und was daraus geworden ist.

Ich habe das 'Projekt' eine ganze Ecke kleiner und einfacher ausfallen lassen. Touch-Bedienung auf einem Wohzimmer-Tisch ist keine so gute Idee. Da steht ja auch mal Zeugs drauf. Fällt also weg. Als DLNA-Zuspieler für den BluRay-Player eigenen sich andere PCs im Haus besser, als der nur über WLAN verbundene Tisch-PC, der Daten ja selbst erst über's Netzwerk ziehen müsste.

So ist der PC-im-Tisch mehr oder weniger nur ein multifunktionales Deko-Objekt geworden. Trotzdem gibt es im Zusammenhang mit diesem 'Projekt' ein paar Dinge, die ich gerne vorstellen würde:


Bisher habe ich versucht, irgendwelche alten Mainboards in den Tisch zu fummeln. Das war umständlich, meistens laut (oder zu warm), und sah nicht gut aus. (Ich wollte ja nach wie vor den Tisch nicht beschädigen.)
Auf der Suche nach einem PC, der sich unauffällig in einem Couchtisch verstecken lässt, und ohne laute Lüfter trotzdem genug Leistung bietet, bin ich auf ein Gerät gestoßen, das ich einfach ausprobieren musste:

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Der kleinste lüfterlose PC der Welt
BeitragVerfasst: Sa 26 Nov, 2011 05:32 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Dass PC-Technik immer kleiner wird, ist ja kein Geheimnis. Aber dieses Gerät hat selbst mich noch verblüfft: Ein kompletter PC, nicht viel größer als 8 aufeinandergestapelte 3,5"-Disketten!

Die Ausstattung ist nicht mehr ganz taufrisch, erfüllt aber ihren Zweck. Den "Pokini" getauften Mini-PC gibt es in verschiedenen Ausstattungen. Die von mir gewählte Konfiguration enthält im 11,5 x 10,1 x 2,7 cm kleinen Aluminium-Gehäuse:
  • Intel Atom Z550 Prozessor (2GHz)
  • Intel US15W-Chipsatz
  • Intel GMA 500 Grafikchip (bis 128MB shared memory)
  • 2GB aufgelöteten DDR2 Arbeitsspeicher (533MHz)
  • Realtek 5.1 HD-soundchip
  • 2x Realtek Gigabit-LAN
  • 802.11 b/g/n WLAN
  • 2,5" SATA SSD (128GB)
  • MiniSD Kartenleser
  • 2x USB2.0 und 2x Mini-USB
  • Serieller COM-Port
  • HDMI-Anschluss (DVI) bis 1920x1080

Bild Bild

Das Ganze wird von einem kleinen (externen) 12V-Netzteil mit maximal 1,5A versorgt und funktioniert OHNE LÜFTER! Dank SSD also vollkommen geräuschlos.

Laut Hersteller zieht das Gerät maximal 10W und ist für Dauerbetrieb ausgelegt. Also im Prinzip genau was ich gesucht habe.

Im schlichten Paket findet sich alles, was man zum Betrieb braucht. Neben dem Netzteil und dem Gerät selbst, finden sich noch ein HDMI-DVI-Adapter, 2 MiniUSB-USB-Adapter, ein COM-Adapter, ein S/PDIF-Adapter, die WLAN-Antenne, und natürlich Installations-CDs.

Bild

Für meinen Tisch-PC brauche ich keinen der Adapter. Der vorhandene 15"-Monitor hat keinen digitalen Eingang, also brauche ich meinen HD-Fury und ein HDMI-Kabel. Der Monitor hat Lautsprecher eingebaut, die ich über ein Klinkenkabel mit dem Pokini verbinden werde.

Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium 32 Bit zum Einsatz. (Für Windows 8 Developer Preview fehlen ein paar Treiber.) Für die Installation schließe ich mein externes DVD-Laufwerk, eine USB-Tastatur und eine USB-Maus an, die später aber wieder verschwinden werden.

Bild

Zur Bedienung - falls doch mal nötig - habe ich mir eine Bluetooth-PC-Fernbedienung besorgt. Das ist eine drahtlose Mini-Tastatur mit integriertem Touchpad (und Laserpointer :D ). In meinem Fall eine Rii RT-MWK02. Die Bedienung damit funktioniert besser als erwartet. Es tippt sich wesentlich leichter als mit einem Handy - und darin hat man inzwischen ja Übung...
Der integrierte Akku wird über das mitgelieferte USB-Kabel geladen.

Bild
Wer findet den Fehler? Ich habe nicht den vollen Preis bezahlt ;)

Größere Wartungsarbeiten am Tisch-PC werden per Remote-Steuerung (TightVNC) durchgeführt.

Der kleine Pokini bootet schnell und ist tatsächlich in der Lage, HD-Videos halbwegs brauchbar abzuspielen. Wer hätte das gedacht. 3D-Grafik schafft er natürlich nicht, aber meinen Aquarium-Bildschirmschoner packt er gerade so.
Aber der Tisch-PC soll ja nur Dia-Shows anzeigen und gelegentlich mal die Online-Fernsehzeitung o.ä..

Bild

Damit wären alle Zutaten zusammen. Der eigentliche 'Zusammenbau' des Tisch-PCs ist schnell erledigt.

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26 Nov, 2011 05:38 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Bild
Da soll der Tisch-PC rein


Bild
Glasplatte ab, Monitor mit dem Standfuß in den Tisch geklemmt. Es hält von alleine in der richtigen Höhe :)


Bild
Glasplatte wieder drauf

Bild
Kabelsalat unter dem Monitor verstecken, Pokini anschließen. Er dient als zusätzliche Stabilisierung des Monitors.

Bild
Fertig! Die kleine Tastatur kann immer noch unter der Tischplatte (beim Bluetooth-Empfänger im Bild) verschwinden, wenn sie nicht gebraucht wird.

Bild Bild
Funktioniert und sieht brauchbar aus :)


Leider ist der eingesetzte Monitor ausgerechnet vertikal nicht sehr blickwinkelstabil, sodass man auf der Couch sitzend invertierte Farben hat. Im stehen und von der Seite macht der Monitor im Tisch aber doch einiges her :)

Bild

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 26 Nov, 2011 17:57 
Offline
Großmeister
Großmeister

Registriert: Mi 15 Dez, 2004 00:41
Beiträge: 467
Wohnort: München
anpera hat geschrieben:
Bild
Wer findet den Fehler? Ich habe nicht den vollen Preis bezahlt ;)

Das P ist ohnehin überbewertet. :wink:

_________________
A bus station is where busses stop. A train station is where trains stop. On my desk there is a workstation...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Kleines Update
BeitragVerfasst: Sa 07 Apr, 2012 18:45 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Richtig :D

Der Table-PC hat ein kleines Upgrade bekommen:

Aus dem 15"-Monitor wurde ein 17"-Monitor (mit schmalerem Rand), der hochkant betrieben wird, weil so bei einem schrägen Blickwinkel von unten nicht gleich die Farben invertieren. (Und weil die seitlichen Ränder oft wichtiger sind als die oben und unten.)

Bild

Softwareseitig sind ein paar automatische Tasks eingerichtet worden:
Jede volle Stunde klinkt sich der PC für die Nachrichten (alle 2 Stunden abwechselnd) in den Livestream von N24 bzw. n-tv ein.
Dazwischen werden immer wieder mal automatisch verschiedene Websites im Kioskmodus aufgerufen, unter anderem FAZ, heise, Wartower, anpera.net, MSN, usw.. So zeigt der Table-PC nun immer irgendwelche aktuellen Meldungen an. :) Die Slideshow über meinen Bilder-Ordner läuft in Zeiten los, die nicht mit geplanten Tasks vollgestopft sind.

Bei der Gelegeheit eine Frage:
Vor vielen vielen Jahren konnte man den Windows Mediaplayer mit dem Paramter /close so starten, dass er sich am Ende des Videos automatisch beendet. Beim aktuellen MediaPlayer (12) scheint es dafür keinen Startparameter mehr zu geben.
Jemand eine Idee, wie ich es hinbekomme, dass sich der MediaPlayer am Ende des Titels bzw. einer Playlist automatisch beendet, ohne dass ich den den Task über eine umständliche Zeitsteuerung abschießen muss?

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13 Apr, 2012 20:45 
Offline
Großmeister
Großmeister

Registriert: Mi 15 Dez, 2004 00:41
Beiträge: 467
Wohnort: München
Der Windows Media Player kanns wohl nicht (mehr), irgendwo hab ich dazu auch eine Aussage von Microsoft gelesen.

Spricht denn etwas dagegen, einen anderen Player zu verwenden? Mein bevorzugter Media Player Classic ("Home Cinema"-Version) beispielsweise unterstützt das (mpc-hc64.exe <Videopfad> /play /close). Ebenso dürfte der VLC das wohl können.

_________________
A bus station is where busses stop. A train station is where trains stop. On my desk there is a workstation...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 20 Apr, 2012 23:41 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Gegen einen anderen Player spricht im Prinzip nichts.
Für den Windows MediaPlayer spricht, dass er schon vorhanden ist, alle benötigten Formate abspielen kann, und auf dem kleinen Gerät sehr performant läuft. ;)

Mit dem VLC-Player hab ich's nicht hinbekommen. :(

Der Media Player Classic Home Cinema kann es. (32-Bit-Version in meinem Fall.) Allerdings haben HD-Videos, die der Windows MediaPlayer problemlos flüssig wiedergibt, mit dem Media Player Classic auf dem Mini-PC furchtbar geruckelt. Ich musste erst in den Optionen und den im Standard nicht gerade ressourcenschonenden Renderer-Einstellungen wüten, um eine flüssige Wiedergabe hinzubekommen. Aber jetzt klappt es so, wie ich es will :)

Danke für den Tipp. 8)

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Windows 10 auf dem Pokini?
BeitragVerfasst: Fr 14 Aug, 2015 23:15 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 21 Jan, 2003 01:11
Beiträge: 1594
Wohnort: Haßfurt
Geschlecht: Männlich
LoGD: http://www.anpera.net/logd
Skype: anpera-net
Schade eigentlich:

Bild

_________________
Praxis ist, wenn alles klappt aber keiner weiß warum. Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber nichts klappt. Wir haben beides erfolgreich vereinigt: Bei uns klappt nichts und keiner weiß warum!

Neues Video: Marios freier Tag in Second Life


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
anpera.net - Impressum